LTE-News

Vodafone will mehr in LTE investieren

Geschrieben am 02.10.2012, 13:34 Uhr von

Vodafone LTE-Netzausbau

Mobilfunkanbieter Vodafone will einen dreistelligen Millionenbetrag in den LTE-Netzausbau investieren. 30 Prozent mehr als im Jahr 2011 sind dies, so der Vorsitzende der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland Jens Schulte-Borkum. Seit Montag ist Jens Schulte-Borkum neuer Vodafone Deutschland Chef und damit Leiter des größten Mobilfunkanbieters (nach Kunden) in Deutschland. Im dapd-Interview sprach er über Ziele, Investitionen und Probleme beim LTE-Funkausbau.

Drucken


simply data 300x250

Bereits in 2012 investiert Vodafone seinen Angaben nach 25 bis 30 Prozent mehr in LTE-Technik als im Jahr 2011. In Zahlen bedeutet dies einen zusätzlichen Investionsbetrag im dreistelligen Millionenbereich. Schulte-Borkum geht davon aus, dass bald unter den Neukunden mehr als 20 Prozent LTE wählen.

Gleichzeitig sprach der Manager auch die verzögerten Genehmigungen der Bundesnetzagentur an. Sie bremst auch Vodafone aus. Rund 5.000 Anträge wurden alleine vom Mobilfunkanbieter gestellt und sind noch unbeantwortet. Ohne Genehmigungen kann Vodafone allerdings LTE-Antennen in Betrieb nehmen.

Für den Konzern bedeutet dies Umsatzeinbußen. Im zweistelligen Millionenbereich hat Vodafone etwa dadurch weniger Umsätze gemacht, so Schulte-Borkum. Immerhin steht die Technik bereits und auch die Lizenzen für Frequenzen mussten bezahlt werden (1,4 Milliarden Euro). Haftung und Schadenersatz sind aktuell noch keine Begriffe, die Schulte-Borkum benutzt. Es geht vielmehr um das Finden von Lösungen. Allgemein spricht die Branche aber davon den Bund in die Pflicht zu nehmen.

Die erste Amtshandlung vom neuen „Vodafone Deutschland“-Chef wird eine vereinfachte Tarifstruktur sein. Ab Oktober soll es für Smartphones und Tablets passende Vertragsklassen geben.

Vodafone kann 50 Prozent Deutschlands mit LTE versorgen

Den Informationen von Schulte-Borkum nach kann Vodafone bereits 50 Prozent der Fläche in Deutschland mit LTE 800 versorgen. Bis Ende März sollen bereits 80 Großstädte Vodafone-LTE haben. In ein bis zwei Jahren sollen dann in ganz Deutschland Verbindungen mit höheren Übertragungsraten als bei DSL möglich sein. Bei Vodafone nutzen aktuell mehr als 200.000 Nutzer LTE als Ersatz für DSL. Täglich steigt die Zahl um 1.500 Neuaufträge. Die Zukunft gehört LTE – auch Hersteller bringen immer mehr Geräte, die LTE unterstützen.

Vodafone LTE-Netzausbau

Vodafone LTE-Netzausbau

Drucken


The following two tabs change content below.

Julian Mende

Redakteur
Julian ist unser Spezialist in Sachen Kabel-Internet. Er hat nicht nur die Tarife von Kabel Deutschland, Tele Columbus und Unitymedia im Blick, sondern berichtet auch, wenn ein Unternehmen den Glasfaserausbau vorantreibt.
tag_blue Schlagwörter: LTE, LTE-Ausbau, Vodafone
Bisherige Reaktionen

gut gebruellt. aber der normale kunde benoetigt kein lte. vodafone soll erst einaml das normale netz wieder auf vordermann bringen. derzeit ist vf noch nicht mal zweite wahl.


Kommentar schreiben

Dein Kommentar