DSL-News

ÜWAG nimmt Glasfasernetz in Flieden in Betrieb

Geschrieben am 05.12.2012, 11:20 Uhr von

Flieden Glasfaserausbau

In weniger als einem Jahr hat die ÜWAG in Flieden und Umgebung ein Glasfasernetz aufgebaut, welches den Einwohnern den Zugang zum Breitbandinternet ermöglicht. Am 4. Januar 2012 wurde der Vertrag unterschrieben. Knapp elf Monate später (am 28. November 2012) hatte der erste Kunde einen Internetzugang.

Drucken


Neben Flieden selbst stehen nun auch den Orten Buchenrod, Döngesmühle, Haid, Höf, Magdlos und Rückers schnelle Internetzugänge bereit. Sie können mit bis zu 50 Mbit/s surfen. Die Anbindung der Ortsteile Schweben und Stork soll im nächsten Jahr erfolgen. Damit ist die ÜWAG voll in der Zeit. Haid und Höf sind sogar früher als geplant angebunden worden.

Funklösungen oder andere Techniken als Glasfaser seien keine Alternativen, so der Bürgermeister Christian Henkel. Damit Flieden ein attraktiver Wohnort und wirtschaftlich zukunftsorientiert wird, musste der FTTC-Ausbau (Fibre to the Curb) als erster Schritt gemacht werden. Bei FTTC werden Glasfaserkabel bis in die Kabelverzweiger verlegt. Von da an werden Kupferkabel der Kabel genutzt. In Zukunft wird die Anbindung der Haushalte über Glasfaser möglich sein (FTTH). Bereits jetzt können Haushalte, die direkt an der Hauptstraße liegen FTTH nutzen.

Internet- und Telefonie-Produkte wurden bereits von der ÜWAG vorgestellt. Schon bald sollen diese um Fernseh- und Mobilfunkangebote ergänzt werden, so Wirtsch.-Ing. (FH) Jens Schilling von der ÜWAG. Flieden und deren Teilorte sind wirtschaftlich interessante Orte für Unternehmen. Dafür sorgen die gute Internet- und Autobahnanbindung sowie die geographische zentrale Lage in Deutschland.

Die Ausbaukosten für die Gemeinde lagen bei rund 290.000 Euro. Rund 4.000 Unternehmen und Haushalte werden durch den Breitbandausbau erreicht. Nach der Pilot-Gemeinde in Dipperz ist Flieden die zweite Kommune im Landkreis, die per Glasfaser von der ÜWAG ausgebaut wurde.

Flieden Glasfaserausbau

Flieden Glasfaserausbau

Drucken


The following two tabs change content below.

Maria Tuchajew

Redakteurin
Maria ist aktuell unsere einzige RedakteurIN. Sie interessiert sich um Internet via Funk und Satelliten-Internet. Ihr Fachgebiet sind also die typischen DSL-Alternativen, wenn DSL oder Kabel-Internet nicht möglich sind.
tag_blue Schlagwörter: DSL, DSL-Ausbau, Glasfaser, Hessen, ÜWAG
Kommentar schreiben

Dein Kommentar