DSL-News

Telekom VDSL2 kommt nach Fulda

Geschrieben am 29.01.2013, 09:36 Uhr von

Telekom Glasfaseranschluss

Das Hochgeschwindigkeitsinternet kommt bald nach Fulda. Bis Ende 2013 will die Deutsche Telekom Fulda und umliegende Gemeinden mit dem schnellen Internet ausgebaut haben. 50 Mbit/s sollen Verbraucher maximal nutzen können. Neben den schnellen Downloadraten werden für 30.000 Haushalte im Bereich einige Entertainment-Angebote nutzen können.

Drucken


Deutsche Telekom investiert in Fulda-Netz

Kein langes Warten beim Surfen im Netz und schnelle Downloads – das wird Einwohnern in Fulda und Umgebung bald bereit stehen. Laut Frank Bothe von der Deutschen Telekom will der Konzern einen zweistelligen Millionenbetrag in den Netzausbau in Fulda investieren.

Für Fulda bringt der Netzausbau Standortvorteile, wie der Oberbürgermeister Gerhard Möller bei einer Presseveranstaltung bekannt gab. Haushalte und Unternehmen freuen sich über die Verbesserung der Infrastruktur. Profitieren werden neben der Stadt Fulda auch Bad Salzschlirf, Großenlüder, Kalbach, Künzell , Neuhof und Petersberg. Teilweise erhalten auch deren Ortsteile das schnelle Internet.

Die Investitionskosten übernimmt die Deutsche Telekom. Sie seien so günstig, weil lediglich 20 bis 30 Kilometer Tiefbauarbeiten notwendig sind. Verbraucher werden bei einem Umstieg auf „Telekom VDSL2“ sich lediglich einen neuen Router kaufen müssen. Derzeit hält die Telekom einen Kundenanteil von 50 Prozent.

200 Kilometer neue Glasfaserkabel in Fulda

Los geht es mit dem Netzumbau bereits im März. Im letzten Quartal 2013 sollen die Umbaumaßnahmen abgeschlossen sein. 200 Kilomenter Glasfaserleitungen werden in dem Gebiet gezogen. 350 neue Verteilerkästen (Multifunktionsgehäuse) will die Telekom aufstellen. Als Technik kommt FTTC zum Einsatz. Fibre to the curb bedeutet, dass Glasfaserkabel bis zu den Verteilerkästen gezogen werden, um den VDSL2-Anschluss anschließend per Kupferkabel zu den Haushalten zu legen. Für Verbraucher in Fulda bedeutet dies den Anschluss an moderne Internet-Services. HD-Fernsehen lässt sich beispielsweise bei einem 50-Mbit-Internetanschluss ruckelfrei wiedergeben.

Drucken


The following two tabs change content below.

Maria Tuchajew

Redakteurin
Maria ist aktuell unsere einzige RedakteurIN. Sie interessiert sich um Internet via Funk und Satelliten-Internet. Ihr Fachgebiet sind also die typischen DSL-Alternativen, wenn DSL oder Kabel-Internet nicht möglich sind.
tag_blue Schlagwörter: DSL, DSL-Ausbau, Fulda, Telekom, VDSL
Kommentar schreiben

Dein Kommentar