LTE-News

Telekom LTE (Call & Surf Comfort via Funk) nun verfügbar mit bis zu 3 Mbit/s

Geschrieben am 06.04.2011, 10:08 Uhr von
Telekom LTE (Call & Surf Comfort via Funk)

Telekom LTE (Call & Surf Comfort via Funk)

Call & Surf Comfort via Funk nennt sich der neue Tarif der Telekom. Nachdem Vodafone LTE bestellbar ist, zieht nun auch der Rosa-Riese nach und bietet einen eigenen LTE-Tarif zum schnellen Surfen ohne DSL an. Gerade in ländlichen Regionen sollte der Tarif viele Abnehmer finden. So sollen auch Landwirte und Menschen in Dörfern in den Genuß vom schnellen Internet via Long Term Evolution kommen.

Drucken


Als kleiner Rückblick: Bei der Abschaltung vom analogen Fernsehen wurden in der Vergangenheit die freien Frequenzen zwischen den Anbietern Vodafone, Telekom und o2 versteigert. Diese müssen nun vorerst in den weißen Flecken (wo kein schnelles Internet mit DSL-Speed möglich ist) das Netz ausbauen, um den Anwohnern LTE-Surfen zu ermöglichen.

Langsame LTE-Flat bei Telekom

Auf den ersten Blick scheint die Flat der Telekom im Bereich Funk (LTE) eher schwach zu sein. Da wo Kabel-Internetanbieter und Vodafone mit 50 Mbit/s oder 100 Mbit/s werben, muss sich der LTE-Tarif Call & Surf Comfort via Funk mit nur 3 Mbit/s zufrieden geben.

Doch warum bietet die Telekom den LTE-Tarif nur so langsam an? In den FAQ wird davon geschrieben, dass alle Kunden in einem Bereich sich die Download-Geschwindigkeit teilen müssen. Da die Telekom keine falschen Versprechungen machen möchte, wird eine Download-Geschwindigkeit von nur 3 Mbit/s jedem Kunden zugesprochen. In Zeiträumen mit hoher Nutzung, wird so eine gleichbleibende Geschwindigkeit ohne Einbußen garantiert.

Des Weiteren drosstelt die Telekom (genau wie Vodafone) auch die Geschwindigkeit. Hier eine kleine Auflistung:

  • Download-Speed bei Traffic <3 GB: 3.000 kbit/s
  • Download-Speed bei Traffic >3 GB und <5 GB: 1.000 kbit/s
  • Download-Speed bei Traffic >5 GB: 384 kbit/s

Entsprechend findet auch eine Drosselung vom Upload-Speed bei der Telekom statt:

  • Upload-Speed bei Traffic <3 GB: 500 kbit/s
  • Upload-Speed bei Traffic >3 GB und <5 GB: 384 kbit/s
  • Upload-Speed bei Traffic >5 GB: 64 kbit/s

Ab 5 GB surft man also bei der Telekom mit vergleichbarem DSL Light. Wer also viel Herunterladen muss, könnte mit einem DSL Light Anschluss besser bedient sein. Preislich gesehen kann der „Call & Surf Comfort via Funk“-Tarif für 39,95 Euro je Monat gebucht werden. Mit enthalten ist eine LTE-Flatrate, sowie ein Festnetzanschluss (analog). Für ISDN zahlt man je Monat 43,95 Euro. Der Vertrag bei Telekom LTE läuft 2 Jahre. Wer Interesse daran hat, sollte jetzt zugreifen. Noch bis 30.06.2011 schreibt die Telekom 30 Euro auf die erste Rechnung gut.

Beachtet werden sollte bei der Telekom, dass es sich um keine echte mobile Internetflatrate handelt. Die SIM ist ortsgebunden und kann nur an dem Ort genutzt werden. Wer diese im Laptop auch außerhalb der Ortschaft nutzen möchte, sollte sich eine andere Möglichkeit suchen.

Wichtige Links: www.telekom.de

[Bildquelle: Flickr.com / dem_Christoph]

Drucken


The following two tabs change content below.

Konstantin Matern

Geschäftsführung & Leitung
Konstantin machte bereits 2003 bis 2007 seine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Heute betreibt er verschiedene Portale im Bereich der Telekommunikation. Auf DSL-Stadt.de schreibt er über verschiedene Themen und setzt sich für den Breitbandausbau (auch auf dem Land) ein.
tag_blue Schlagwörter: LTE, Telekom
Kommentar schreiben

Dein Kommentar