DSL-News

Ribbesbüttel und Rötgesbüttel bald mit DSL von der Telekom

Geschrieben am 03.06.2011, 10:50 Uhr von
DSL in Gifhorn - Hier das Mühlenmuseum

DSL in Gifhorn - Hier das Mühlenmuseum

Aktuell sind die beiden Gemeinden Ribbesbüttel und Rötgesbüttel noch zwei von vielen weißen Flecken auf der Deutschland-Karte, wenn es um DSL geht. Doch nun haben die Gemeinden einen Vertrag mit der Telekom für den Ausbau des DSL-Netzes. Aktuell stehen den Gemeinden durchschnittlich unter 2 Mbit/s im Download zur Verfügung – viel zu langsam im Jahr 2011.

Laut Tobias Schweckendiek (Verwaltung) habe man mit mehreren DSL-Anbietern gesprochen: die Telekom hatte scheinbar das beste Angebot. Auf der Informationsveranstaltung in Vollbüttel (siehe DSL in Vollbüttel – Niedersachsen, Landkreis Gifhorn) informierte Jörg Heyna (Telekom-Leiter im Braunschweiger Bereich) rund 120 Zuhörer darüber.

Drucken


Geplant sind noch bis September mehrere Multifunktionsgehäuse. Für das schnellere Internet sollen außerdem mehrere Glasfaserleitungen verlegt werden. Die Anwohner können dann mit ADSL2 (entspricht DSL 16.000) surfen. Eine Erhöhung der Transferraten auf 25 Mbit/s bzw. 50 Mbit/s ist bis Weihnachten geplant. Damit können die Einwohner dann mit VDSL surfen.

Ein wenig Kritik kam auch auf, wie die WAZ-Online berichtet. So seien die Anwohner nicht ganz damit zufrieden, dass eine Abhängigkeit von der Telekom besteht. Bürgermeister Heinrich Stieghahn merkte dann aber an, dass man zufrieden sein soll, dass ein Anbieter gefunden ist.

Wichtige Links: DSL in Ribbesbüttel, DSL in Rötgesbüttel, www.telekom.de

[Bildquelle: Flickr.com / m.prinke]

Drucken


The following two tabs change content below.

Konstantin Matern

Geschäftsführung & Leitung
Konstantin machte bereits 2003 bis 2007 seine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Heute betreibt er verschiedene Portale im Bereich der Telekommunikation. Auf DSL-Stadt.de schreibt er über verschiedene Themen und setzt sich für den Breitbandausbau (auch auf dem Land) ein.
Kommentar schreiben

Dein Kommentar