LTE-News

Orange und Sunrise starten LTE-Pilotnetze in der Schweiz

Geschrieben am 19.10.2012, 10:59 Uhr von

Sunrise Logo

In der Schweiz nimmt der LTE-Ausbau Gestalt an. Orange und Sunrise versprechen ihren Kunden das 4G-Netz für 2013. Bereits im Frühling werden erste Kunden das Netz mit dem neuen Mobilfunkstandard nutzen können. In den nächsten Wochen und Monaten sollen erste Pilotnetze in Betrieb gehen.

Drucken


Wie Sunrise am Donnerstag mitteilte, sollen in der Agglomeration Zürich, in Zug und in den Wintersportstationen Saas Fee, Verbier, Zermatt, Flims und St. Moritz die ersten Pilotnetze in Betrieb gehen. Bis Frühling 2013 sollen die Pilotnetze bereit stehen – allerdings nur einem bestimmten Kundenkreis. Danach sollen erste Kunden über LTE surfen können. Bis zu 150 Mbit/s will der Mobilfunkanbieter bereitstellen und ist damit drei mal schneller als bei UMTS derzeit möglich ist. Elf Schweizer Gemeinden sollen Daten- und Sprachdienste über LTE nutzen können. Wie schnell die LTE-Tarife zum Markstart tatsächlich sein werden, ist laut Sunrise-Sprecher Michael Burkhardt noch entschieden.

LTE-Pilotnetze von Orange und Swisscom

Erste Pilotprojekte haben auch die Marktführer Swisscomm und Orange im Betrieb. Der Telekom-Konzern Swisscom ist Sunrise einen Schritt voraus. Bereits seit Ende 2011 sind erste LTE-Station als Pilotprojekte in Betrieb. Swisscom beschränkt sich dabei vorerst auf Touristengebiete. Es sollen aber bis Ende des Jahres auch zwölf Städte hinzu kommen. Nächstes Jahr soll der Ausbau flächendeckend in der Schweiz beginnen. In sechs Städten will Orange LTE ab Juni 2013 anbieten.

Bereits jetzt können Kunden das neue LTE-Netz ausprobieren. Swisscom vermietet in den eigenen Shops LTE-Modems. Orange hat eine Roadshow und ist in drei Städten vor Ort. Kunden können in Zürich (18. bis 20. Oktober), Bern (26. und 27. Oktober) und Lausane (2. und 3. November) den neuen Mobilfunkstandard testen.

HSPA+ flächendeckend bis Ende des Jahres

Für die meisten Kunden ist aktuell interessant bis wann HSPA+ flächendeckend ausgebaut ist. Laut Sunrise sollen Kunden bis Ende des Jahres den schnellen „UMTS 900“-Standard nahezu überall nutzen können. Technisch möglich sind bis zu 42 Mbit/s, die dann 96 Prozent der Bevölkerung nutzen können sollen. Theoretisch möglich sind im Sunrise-Netz sogar bis zu 84 Mbit/s.

Sunrise Logo

Sunrise Logo

Drucken


The following two tabs change content below.

Timo Zudjak

Chefredakteur
Timo ist Chefredakteur auf DSL-Stadt. Er ist selbst auch Autor und schreibt hier über News zu LTE (Long Term Evolution) und immer wenn es etwas Neues im DSL-Bereich zu berichten gibt. Er ist der Ansprechpartner für alle anderen Redakteure aus dem Team.
Kommentar schreiben

Dein Kommentar