LTE-News

Netzbetreiber wollen DSL-Lücken in Chemnitz mit LTE schließen

Geschrieben am 18.01.2013, 10:49 Uhr von

Telekom-LTE in Chemnitz

In Chemnitz sollen Gebiete ohne schnelles Internet mit der neuen Mobilfunkgeneration ausgestattet werden. Mehrere Netzbetreiber haben angekündigt in Chemnitz das LTE-Netz aufzurüsten. Die Deutsche Telekom, Vodafone und o2 haben bereits erste Pläne für den Netzausbau.

Drucken


LTE (Long Term Evolution) könnte eine Lösung für alle Chemnitzer ohne schnellen Breitbandanschluss werden. Zwar hat der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus das Kabelnetz im letzten Jahr aufgerüstet, dennoch haben nicht alle Haushalte die schnellen Hochgeschwindigkeitszugänge. Nun haben die Netzbetreiber geäußert das Netz in Chemnitz mit LTE auszubauen.

Telekom, Vodafone und o2 bauen LTE-Netz in Chemnitz aus

Die Telekom soll etwa bereits erste Funkmasten in der Stadt nachrüsten. Ab März will Vodafone mit dem Ausbau starten. o2 will den LTE-Ausbau ebenfalls in 2013 in Angriff nehmen. Lediglich E-Plus bleibt in einer passiven Rolle. Der Mobilfunkanbieter will eigenen Angaben nach noch abwarten wie sich der Bedarf an der LTE-Technik entwickelt. Derzeit forscht E-Plus unter anderem in Zusammenarbeit mit Nokia Siemens Networks. In Chemnitz wurde extra hierfür ein LTE-Kundenlabor eingerichtet. Laut einem E-Plus-Pressesprecher soll das Unternehmen aber startklar sein.

Derzeit verlegt Provider Eins Glasfaserkabel in Chemnitz. Diese ermöglichen Verbrauchern Transferraten von 100 Mbit/s im Downstream. LTE würde theoretisch ebenfalls Internetanschlüsse mit 100 Mbit/s ermöglichen. Im Vergleich zum herkömmlichen DSL (16 Mbit/s) ist die Technik deutlich schneller. Im besten Fall kann (V-)DSL heute 50 Mbit/s. Ein weiterer Vorteil von LTE ist, dass die Technik in Zukunft auf 1000 Mbit/s optimiert werden könnte. Aktuell beginnen LTE-Tarife in Chemnitz bei 22,49 Euro Grundgebühr für Internet mit 3,6 Mbit/s. Allerdings wäre da keine Flatrate enthalten. Es kommen ferner Kosten für Einrichtung und Hardware hinzu. Für eine 100 Mbit-Leitung fallen sogar monatlich 44,95 Euro an.

Aktuelle LTE-Versorgung der Telekom, Vodafone und o2

Die Prüfung der Funkversorgung auf der Homepage von T-Mobile zeigt bereits eine gute Versorgung von Chemnitz sowohl im 800 Mhz, als auch im 1800 MHz Bereich. Weiße Flecken gibt es lediglich entlang der Annabergerstraße, der Limbacher Str., dem Südring und der Zwickauer Straße. Auch der Ebersdorfer Wald und Zeisigwald sind vom LTE nicht erfasst.

Telekom-LTE in Chemnitz

Telekom-LTE in Chemnitz (Screenshot: T-Mobile.de)

Laut Telekom sollen zunächst die Innenstädte ausgebaut werden. In den nächsten Wochen und Monaten wird der LTE-Ausbau vorangetrieben. So sollen im Dezember 2012 erst einige Funkmasten aufgerüstet worden – etwa an der Reichsstraße oder der Wittgensdorfer Straße.

Vodafone-LTE in Chemnitz

Vodafone-LTE in Chemnitz (Screenshot: Vodafone)

Vodafone bietet online ebenfalls eine Karte mit der Netzabdeckung an. Mit LTE ist das Stadtzentrum allerdings noch nicht versorgt. Dennoch können am Stadtrand bereits einige Einwohner in den Genuss von LTE kommen. Vor allem im Westen und Norden von Chemnitz ist LTE stellenweise verfügbar – etwa in Stelzendorf, Glosa-Draisdorf und Ebersdorf. Das Unternehmen will noch bis Ende des Jahres 2013 das Stadtgebiet vollständig mit LTE ausstatten.

Zur LTE-Netzabdeckung von o2 gibt es öffentlich keine Informationen einzusehen. Telefónica Germany will aber wie gewohnt darüber informieren, sobald es konkrete Informationen gibt.

Drucken


The following two tabs change content below.

Timo Zudjak

Chefredakteur
Timo ist Chefredakteur auf DSL-Stadt. Er ist selbst auch Autor und schreibt hier über News zu LTE (Long Term Evolution) und immer wenn es etwas Neues im DSL-Bereich zu berichten gibt. Er ist der Ansprechpartner für alle anderen Redakteure aus dem Team.
tag_blue Schlagwörter: Chemnitz, LTE, LTE-Ausbau, o2, Telekom, Vodafone
Kommentar schreiben

Dein Kommentar