LTE-News

LTE-Netzausbau hemmt Boom beim mobilen Dateninternet

Geschrieben am 01.11.2012, 11:53 Uhr von

LTE-Smartphones

Der Branchenverband Bitkom warnt vor Engpässen bei mobilen Datendiensten. Dabei ist beim Boom kein Ende in Sicht: der Telekommunikationsmarkt in Deutschland wächst weiter. Immer neue Smartphones und Tablets sorgen dafür.

Drucken


Wie der Branchenverband Bitkom am Montag mitteilte, wuchs das Geschäft der mobilen Datendienste zum vierten Mal in Folge im zweistelligen Bereich. Bitkom rechnet für 2012 mit einem Wachstum des Umtsatzes um 13 Prozent. Demnach sollen in Deutschland 8,5 Milliarden Euro umgesetzt werden. Ein Ende ist nicht in Sicht. Stattdessen soll der neue Mobilfunkstandard LTE für einen weiteren Schub sorgen. Dagegen soll der Umsatz mit Handy-Gesprächen um 4 Prozent zurückgehen. Es werden 12,8 Milliarden Euro erwartet.

Bitkom warnt mit einem Engpass in der Zukunft, was mobile Datendienste angeht. Hierfür könnte LTE verantwortlich sein. Der Mobilfunkstandard (4G) ermöglicht schnellere Transferraten von 75 Mbit/. Per HSPA (High Speed Packet Access) sind im UMTS-Netz maximal 21 Mbit/s möglich. Im internationalen Vergleich könnte Deutschland beim LTE-Ausbau nach hinten rutschen.

Bundesnetzagentur verantwortlich

Verantwortlich dafür wäre die Bundesnetzagentur, die ihrerseits die gestellten Ausbauanträge der Provider nur verzögert bearbeitet. Diese Richtfunkgenehmigungen müssen aber vorliegen bevor Gemeinden mit LTE versorgt werden. Gewöhnlich sollten die Genehmigungen in 6 Wochen vorliegen. Laut Bitkom liegt die Bearbeitungszeit derzeit bei 22 Wochen.

Es sollen laut Bundesnetzagentur bereits zusätzliche Stellen besetzt worden sein, um die Genehmigungen möglichst schnell zu versenden. Bis der angehäufte Berg abgearbeitet ist, könnte es bis Frühjahr 2013 dauern. Es gilt einiges abzuarbeiten, denn Telekom und Vodafone investieren Milliardenbeträge in den Netzausbau.

Steigende Umsätze im Smartphone- und Tablet-Markt

Der gesamte Telekommunikationsmarkt soll in 2012 kräftig wachsen. Laut Bitkom-Schätzungen soll der Umsatz um 3,4 Prozent ansteigen. 66,4 Milliarden Euro sollen insgesamt umgesetzt werden. Die steigende Anzahl an verkauften Smartphones hebt die Statistik ordentlich an. Bereits jetzt soll jedes siebte in Deutschland verkaufte Handy ein Smartphone sein. An den Umsatzzahlen ist dies ersichtlich. Ein Umsatzplus von 45,7 Prozent und 7,9 Milliarden Euro sprechen für sich. Ähnlich sieht es im Tablet-Markt aus. Bitkom erwartet ein Wachstum von 1,6 Prozent auf 154,3 Milliarden Euro.

LTE-Smartphones

LTE-Smartphones

Drucken


The following two tabs change content below.

Timo Zudjak

Chefredakteur
Timo ist Chefredakteur auf DSL-Stadt. Er ist selbst auch Autor und schreibt hier über News zu LTE (Long Term Evolution) und immer wenn es etwas Neues im DSL-Bereich zu berichten gibt. Er ist der Ansprechpartner für alle anderen Redakteure aus dem Team.
Kommentar schreiben

Dein Kommentar