DSL-News

Internetausbau auf Kosten der Telekom

Geschrieben am 02.07.2012, 21:12 Uhr von

Telekom-Zentrale

Die neue Entscheidung der Bundesregierung könnte für die Telekom Verluste in Millionenhöhe bedeuten. Sie will den Netzausbau in ländlichen Regionen Deutschlands nun schneller vorantreiben und dabei keine Rücksicht mehr auf die Telekom geben. Kommunikationsanbieter sollen in Zukunft weniger Miete für die Leitungen zahlen und alle Kabelverzweiger und Schaltverteiler nutzen können.

Drucken


Grund für die Entscheidung sind die schleppenden Entwicklungen. Eigentlich sollen bis 2018 alle Wohnorte mit einer optimalen Internetverbindung ausgestattet sein. Zumindest bis 2014 sollen 75 Prozent aller Haushalte diese schnellen Internetanschlüsse haben. Geredet wird hierbei von einem Internet-Speed von 50 Mbit/s. Bislang geht es der Regierung allerdings zu langsam voran.

Liebing, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft: „Wenn wir mit diesem Tempo weitermachen, werden wir das Ziel nicht erreichen.“

Schäden in dreistelliger Höhe für die Telekom

Unser Tipp: Ermitteln Sie bei uns online mit dem Hier: Telekom Speedtest ihre DSL-Geschwindigkeit.

Gesenkt werden soll die TAL (Teilnehmeranschlussgebühr) für andere Internetanbieter. Durch eine nvestitionsfördernde Berechnungsmethode soll die Gebühr niedriger ausfallen. Für die Telekom bedeutet dies geringere Einnahmen für die Vermietung des eigenen Netzes.

Schäden in dreistelliger Höhe könnte die Änderung für die Telekom bedeuten. Zuvor hatte die schwarz-gelbe Regierungskoalition von solchen Veränderungen die Finger gelassen, um dem Ex-Monopolisten nicht zu schaden.

Tipp: Hier auf DSL-Stadt finden Sie die Telekom-Tarife.

Abzuwarten bleibt, ob sich wirklich alles zu Ungunsten der Telekom und dessen Chef René Obermann verändert wird. Es heißt in Medien, dass einzelnen Abgeordneten die Vorschläge doch zu weit gehen.

Weiterführende Informationen: www.telekom.de

Drucken


The following two tabs change content below.

Konstantin Matern

Geschäftsführung & Leitung
Konstantin machte bereits 2003 bis 2007 seine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Heute betreibt er verschiedene Portale im Bereich der Telekommunikation. Auf DSL-Stadt.de schreibt er über verschiedene Themen und setzt sich für den Breitbandausbau (auch auf dem Land) ein.
tag_blue Schlagwörter: DSL, DSL-Ausbau, Internet, Telekom
Kommentar schreiben

Dein Kommentar