Glasfaser-Internet

Eichenzell: Glasfaser-Internet für Haushalte bei Fulda

Geschrieben am 27.07.2012, 10:13 Uhr von

Eichenzell bekommt Glasfaser-Internet

Das Unternehmen Saicon wird ein Eichenzell (bei Fulda) im gesamten Gemeindegebiet das Netz ausbauen. Glasfaseranschlüsse erhalten dann alle Haushalte. Im Industriegebiet Rhön sollen die Haushalte sogar noch bis Ende 2012 die ersten Glasfaseranbindungen bekommen.

Drucken


Geplant ist der Ausbau bis zum Jahr 2016. Angetrieben wurde der Ausbau von Bürgermeister Dieter Kolb. Glasfaser-Internet bedeutet für die Gemeinde geringere Zuzahlungen. Im Vergleich zum ÜWAG-Modell (Überlandwerk Fulda Aktiengesellschaft) ein guter Deal. Mit ÜWAG hätte die Gemeinde rund 592.000 Euro beraffen müssen. In dem Fall hätte man die Glasfaserleitungen bis zu den Telekom-Schaltkästen verlegt.

8,4 Millionen Euro Kosten

Tipps: Weitere Informationen aus unseren FAQ:

Investieren muss die Gemeinde dennoch. So fallen sofort 15.000 Euro als Stammkapital für das Ausbauprojekt an. 40.000 Euro werden für eine Machbarkeitsstudie und Rohrnetzpläne gezahlt. Im gesamten Gebiet müssen nämlich Leerrohre verlegt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 8,4 Millionen Euro. Hierfür nimmt die Gemeinde einen zu 1,3 Prozent verzinsten Kredit auf. Getilgt wird mit Saicon-Mietzahlungen . Nach 25 Jahren sollen durch das Glasfasernetz Gewinne in Höhe von zwei Millionen Euro erwirtschaftet werden.

60 Prozent müssen Interesse bekunden

Geplant ist der Ausbau bereits. So wurde Eichenzell in Abschnitte eingeteilt. Abschnitt 1a soll ab August erschlossen werden. Bis September soll es Infoveranstaltungen dazu geben. Dazu gehören folgende Straßen/Gebiete:

  • Neubaugebiet Rönshausen
  • Turmstraße
  • Akazienweg
  • Gersfelder Straße
  • Melters
  • Industriepark Rhön

Die oben aufgeführten Bereichen erhalten 100%-ig Glasfaser-Internet. Nicht sicher ist der Ausbau im restlichen Gebiet in Eichenzell. Nur wenn 60% der Haushalte Interesse bekundet, wird ausgebaut. Allerdings soll laut Edwin Balzter von der CDU das Interesse groß sein. Abschnitt 1b soll noch 2012 in Angriff genommen werden. Dazu gehören:

  • Welkers
  • Lütter
  • Rest von Rönshausen

In 2013 folgen Rothemann, Büchenberg, Döllbach, Zillbach und in 2014 auch Kerzell – der Kernort erst danach.

Saicon – Glasfaseranschluss-Anbieter

Saicon steht für Sales consulting investment und hat ihren Sitz in Oering bei Bad Segeberg in Schleswig-Holstein. Bereits seit zwei Jahren baut das Unternehmen in Nord-Deutschland Glasfasernetze aus. In Eichenzell werden rund 2 Millionen Euro investiert.

Drucken


The following two tabs change content below.

Stephan Gottlieb

Redakteurin
Stephan ist unser neuester Redakteur und schreibt bei uns über mobiles Internet. Er kennt die Smartphone-Tarife der bekannten Anbieter und versorgt euch mit News zu UMTS und LTE. Außerdem schreibt er über den DSL-Ausbau.
tag_blue Schlagwörter: Glasfaser, Hessen, Internet, Saicon
Kommentar schreiben

Dein Kommentar