DSL-News

DSL für Rückershausen (16 Mbit/s) – 300 Haushalte von Telekom erschlossen

Geschrieben am 13.11.2011, 16:43 Uhr von
Rückershausen DSL

Rückershausen mit DSL

Nun ist auch Rückerhausen mit schnellem Internet ausgestattet worden. Damit ist dies der letzte Ort im Rheingau-Taunus-Kreis, dem bislang Breitbandinternet fehlte. Profitieren tun vom DSL-Ausbau und Technologiefortschritt ca. 300 Haushalte. Die Datenautobahn erreicht jetzt 16 Megabit/s.

Drucken


Damit das schnelle Netz überhaupt erst möglich wurde hat die Deutsche Telekom zwei Vermittlungsstellen aufrüsten müssen. Aber auch neue Glasfaserleitungen mussten in diesem Zuge gezogen werden. Auch in Rückershausen (Aarbergen) gab es leider das Problem, welches wir in den FAQ unter „Warum ist gerade in Dörfern und ländlichen Regionen kein DSL verfügbar?“ beschrieben haben.

Ähnlich wie in Rückershausen will die Telekom auch in anderen Orten und Gemeinden das DSL weiterhin ausbauen. Bis Ende 2012 sollen rund 10 Milliarden Euro investiert werden.

Von nun an können die DSL-Tarife der Telekom gebucht werden. Am oftesten werden die Call&Surf Tarife gewählt. Diese beinhalten eine Telefonflatrate für unbegrenzte Telefonate und eine Internet-Flat, um über DSL in Rückershausen zu surfen. Die Bestellung von Telekom-DSL ist über das Internet günstiger, da es einen 10% Online-Rabatt gibt.

Weiterführende Informationen und DSL-Tarife: DSL in Rückerhausen (Untertaunus)

Drucken


The following two tabs change content below.

Konstantin Matern

Geschäftsführung & Leitung
Konstantin machte bereits 2003 bis 2007 seine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Heute betreibt er verschiedene Portale im Bereich der Telekommunikation. Auf DSL-Stadt.de schreibt er über verschiedene Themen und setzt sich für den Breitbandausbau (auch auf dem Land) ein.
tag_blue Schlagwörter: DSL, DSL-Ausbau, Glasfaser, Hessen, Telekom
Bisherige Reaktionen

Da fragt man sich doch ernsthaft, warum die Telekom noch immer Milliarden investiert, um sämtliche Haushalte mit DSL auszustatten. Das Festnetz DSL wird nach und nach vom Markt verdrängt werden. Warum sollte man für 20 Euro einen Anschluss mieten, den man lediglich von zuhause aus nutzen kann, wenn man für 5 Euro mehr in ganz Deutschland mobil online sein kann? Schon die mittelgroßen Anbieter wie beispielsweise Tele2 bieten mittlerweile Funk Internet Tarife an, die in der Geschwindigkeit und auch im Preis fast mit dem standardmäßigen DSL mithalten können. Sollte da nicht eher in diese Richtung investiert werden?

***** Hinweis vom Admin: An dieser Stelle stand ein Link zu einem Internetanbieter. Aufgrund vom Namen und der nicht passenden E-Mailadresse gehe ich mal stark von Werbung aus. UPDATE: Internetanbieter wurde wieder eingefügt – allerdings ohne Link.


Kommentar schreiben

Dein Kommentar