Glasfaser-Internet

Das Giganetz mit 200 Mbit/s kommt nach Ingolstadt

Geschrieben am 20.10.2011, 06:40 Uhr von
Ingolstadt bekommt Glasfaser-Internet

Ingolstadt bekommt Glasfaser-Internet

Der Werbeslogen der Telekom prangt seit Wochen und Monaten überall in den regionalen und überregionalen Medien, an den Plakatwänden und im (regionalen) Netz. Die Telekom möchte die junge Großstadt, in der mit Media-Saturn und Audi die Zentralen von zwei Weltkonzernen sitzen, an ein Glasfasernetz anzuschließen. Der Startschuss für den Glasfaser-Ausbau in der Stadt ist bereits im September gefallen. Begonnen wurde im Norden der Stadt. Bürgermeister Dr. Alfred Lehmann verspricht sich davon nicht nur eine Stärkung des Wirtschafts- sondern auch des Wohnstandortes Ingolstadt. Denn wenn alles nach Plan läuft, kann man im Sommer 2012 in Teilen der Stadt (der Schwerpunkt liegt im Norden der Stadt) mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 Mbit/s surfen (wir berichteten bereits).

Drucken


500 Kilometer Glasfaserleitungen müssen verlegt werden

Damit es dazu kommt, müssen die Arbeiter jedoch erst einmal rund 500 Kilometer Glasfaser verlegen und ca. 5000 Gebäude an das Highspeed-Netz anschließen. „Das Kabel endet übrigens nicht im Keller des jeweiligen Hauses, sondern es geht bis ins Wohnzimmer“, erklärt Martin Treffer, technischer Projektleiter der Telekom.

Ingolstadt ist quasi Vorreiter in Bayern, denn im Freistaat ist das neue Giganetz bislang einmalig.  Um die 16.000 Nutzer können sich hier anschließen. Dr. Hans-Martin Rummenhohl, Leiter des Regionalbüros Süd bei der Telekom hofft: „Wenn wir durch eine gute Umsetzung des Projekts dazu beigetragen haben, Ingolstadt zu einem Vorzeigestandort zu machen, bin ich froh.“ Für ihr Vorzeigeprojekt investiert die Telekom mehrere Millionen Euro. Für die Nutzer heißt es, zu beachten: nur wer bereits von Beginn an dabei ist, bekommt die Anbindung kostenlos, wer später einsteigt, muss die Anbindung bezahlen. Diese Kosten, die für alle diejenigen anfällt, die sich erst jetzt für die Anbindung entschließen, liegen bei mehreren hundert Euro.

Drei verschiedene Tarife bei Telekom im Angebot

Es ist möglich, einen reinen Internetanschluss zu bestellen. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 45 Euro monatlich. Wer zugleich dreidimensional Fernsehen möchte, muss monatlich 55 Euro berappen. Das Extra-TV-Paket kostet noch einmal 5 Euro monatlich mehr. Eine Telefonflatrate gehört überall mit dazu.  Bandbreiten sind möglich mit 100 und mit 200 Mbit/s.

Weitere Informationen: www.telekom.de, Internetanschluss in Ingolstadt

[Bildquelle: Flickr.com / Heather (Williams) Gruber]

Drucken


The following two tabs change content below.

Konstantin Matern

Geschäftsführung & Leitung
Konstantin machte bereits 2003 bis 2007 seine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Heute betreibt er verschiedene Portale im Bereich der Telekommunikation. Auf DSL-Stadt.de schreibt er über verschiedene Themen und setzt sich für den Breitbandausbau (auch auf dem Land) ein.
tag_blue Schlagwörter: Bayern, Glasfaser, Telekom
Kommentar schreiben

Dein Kommentar