Mobiles Internet

Aichach und Inchenhofen erhalten schnelles UMTS von der Telekom

Geschrieben am 03.12.2012, 14:17 Uhr von

Aichach und Inchenhofen haben UMTS-Internet

Die Standorte Aichach und Inchenhofen wurden von der Telekom mit schnellem Internet ausgebaut. Die Übertragung findet per Funk über die UMTS-Technik statt. Erweitert wurde das Mobilfunknetz. Wie es in der Telekom Pressemitteilung heißt, lassen sich Daten mit bis zu 42,2 Mbit/s herunterladen.

Drucken


In Aichach und Inchenhofen werden die Einwohner über das neue Mobilfunknetz surfen können. Das nicht nur über das Smartphone, sondern auch vom Heim-PC. Lediglich ein UMTS-Stick oder eine UMTS-Karte sind erforderlich. Die Kosten hängen vom Tarif ab. Tageszugänge kosten 4,95 Euro. Vielsurfer können ein Monatsabo für 29,95 Euro wählen.

Hans Fleischmann, Leiter Technische Infrastruktur Niederlassung Region Süd betonte wie wichtig schnelles Internet ist – egal ob zu Hause oder unterwegs. Entwickelt wurde UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) für die Übertragung von Bildern, Videos oder Texten über die Luft. Die meisten neueren Smartphones unterstützen UMTS. Die Telekom versucht den Breitbandausbau unabhängig von der verwendeten Technik in Deutschland voran zu treiben. Ob dies per Festnetz oder Mobilfunk geschieht ist egal, so Hans Fleischmann.

Aichach und Inchenhofen haben UMTS-Internet

Aichach und Inchenhofen haben UMTS-Internet

Drucken


The following two tabs change content below.

Maria Tuchajew

Redakteurin
Maria ist aktuell unsere einzige RedakteurIN. Sie interessiert sich um Internet via Funk und Satelliten-Internet. Ihr Fachgebiet sind also die typischen DSL-Alternativen, wenn DSL oder Kabel-Internet nicht möglich sind.
tag_blue Schlagwörter: Bayern, mobiles Internet, Telekom, UMTS
Kommentar schreiben

Dein Kommentar