DSL-News

Ab Februar 2012 DSL für Herl, Osburg, Thomm, Farschweiler und Lorscheid

Geschrieben am 22.11.2011, 10:37 Uhr von
Thomm

Thomm in Rheinland-Pfalz

Der Energieversorger RWE und der Telekommunikations-Anbieter Vodafone bauen zusammen das Breitbandnetz aus. Grund für die Zusammenarbeit ist, dass alleine für einen Telekommunikationsanbieter die Kosten zu hoch wären, da in den ländlichen Gemeinden die Distanz zwischen den einzelnen Häusern zu weit ist und Hochhäuser zu wenig vorhanden sind. Dementsprechend können auch nicht mehrere Haushalte zusammen ein Kabel nutzen. Bis Ende März 2012 sollen die Gebiete Herl, Osburg, Thomm, Farschweiler und Lorscheid ans DSL-Netz angeschlossen werden. Die Gemeinden sollen laut der beiden Unternehmen von 25 bis 50 Megabits pro Sekunde surfen können.

Drucken


Sogar Nittel und Pellingen sollen die schnellen Internetzugänge nutzen können. Bisher mussten sich die Haushalte mit langsamen Internet zu frieden geben. Beim Grundstücksverkauf macht sich dies bemerkbar. Potenzielle Käufer fragen immer öfter, ob ein DSL-Anschluss möglich ist. Wird diese Frage verneint, sinkt das Interesse meist rapide. Extremer ist es noch bei Selbständigen oder jungen Unternehmen. Diese sind auf einen DSL-Anschluss oftmals angewiesen. Bis zum Ende des Jahres erwartet die Bitkomm, dass etwa 28 Mio. Haushalte mit einem Breitbandanschluss versorgt sind. Das entspricht einer Steigerung um 6 Prozent zum Vorjahr und ist erfreulich.

Geplanter Ausbau von DSL

Möglich wird der Breitbandausbau erst, weil von RWE (Netzbetreiber für Strom und Gas) Leerrohre verlegt werden. Dies erfolgt im Zuge von anstehenden Tiefbauarbeiten. Vodafone als DSL-Provider muss daher keine Tiefbauarbeiten vornehmen, sondern kann lediglich die für DSL notwendigen Glasfaserkabel ziehen.

Das Ausbau-Projekt soll in folgenden 3 Schritten bis 2016 realisiert werden:

  • 1. Schritt (bis März 2012): Herl, Osburg, Thomm, Farschweiler, Lorscheid.
  • 2. Schritt: Schöndorf und Umland, Gutweiler, Korlingen, Gusterath, Sommerau.
  • 3. Schritt: Waldrach, Riveris, Mertesdorf, Kasel, Morscheid, Pluwig

Verträge mit Vodafone sind notwendig

Für DSL in Herl, Osburg, Thomm, Farschweiler und Lorscheid müssten Haushalte DSL-Verträge mit Vodafone abschließen. Die Kunden kommen dann aber in den Genuss endlich HD-Fernsehen zu sehen und ein rasendes Internet zu nutzen. Die Unternehmen bieten natürlich gute Angebote an, die zwischen 25 und 35 Euro je Monat liegen. Da sind andere Unternehmen wesentlich teuerer.

DSL und TV – Top-Angebot von Vodafone

Das Unternehmen bietet für alle gestochen scharfes Bild in HD Qualität. Man kann auf Videotheken zugreifen und damit tausende von Filmen und Serien anschauen. Man spart sich den Weg, um einen Film auszuleihen. Aber nicht nur die normalen Sender hat man zu Auswahl – man kann sich auch entscheiden, ob man die Bundesliga sehen will. Hier zahlt man einen monatlichen Betrag und kann schauen so viel man will. Aber sehr wichtig ist auch das man das Fernsehen anhalten kann, wenn es mal wieder klingelt oder man unerwünschten Besuch bekommt. Danach einfach wieder einschalten und da weiterschauen, wo man aufgehört hat. Einen digitalen Videorekorder ist auch dabei, der eine 320-GB-Festplatte integriert hat. Das digitale Fernsehen gibt es schon ab 10 Euro Aufpreis im Monat.

=> Vodafone DSL-Tarife

Weitere Informationen: DSL in Osburg, DSL in Herl, Internet in Thomm, DSL in Farschweiler, DSL-Tarife für Lorscheid bei Trier

[Bildquelle: Flickr.com / 55Laney69]

Drucken


The following two tabs change content below.

Konstantin Matern

Geschäftsführung & Leitung
Konstantin machte bereits 2003 bis 2007 seine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Heute betreibt er verschiedene Portale im Bereich der Telekommunikation. Auf DSL-Stadt.de schreibt er über verschiedene Themen und setzt sich für den Breitbandausbau (auch auf dem Land) ein.
tag_blue Schlagwörter: DSL, Rheinland-Pfalz
Bisherige Reaktionen

Endlich schnelles Internet für Thomm
Ich sitze schon wieder hier und verhungere bis sich eine Seite aufbaut


Das wäre ja zu schön um wahr zu sein. Ich hoffe sehr es klappt auch so wie angedacht. Bei uns in Lorscheid gibt es zwar so was ähnliches wie DSL über Funk aber leider funktioniert es nicht immer und die Preise sind hammerhart. Für Internet und Telefon sind bei mir (2-Personen Privathaushalt ohne nennenswerten Traffic) zwischen 120 und 150 Euronen pro Monat fällig. Da würde sich ein Vertrag mit Vodafone auszahlen, selbst wenn man alle Features mit bestellt. Auf ein multimediales 2012 !!!


Kann mir jemand sagen wie weit die Arbeiten fortgeschrittem sind ? Und wo muss man sich anmelden ? Bei jedem beliebigen Vodafone shop ?


Tja, hauptsache Medienwirksam einen Spatenstich durchführen und das war`s dann. Leider hört man überall wo man nachhört (Gemeinde, Verbandsgemeinde, Vodafone und RWE) nur betretenes Schweigen. An der „Baustelle“ ist keine Menschenseele zu sehen und ausser ein paar alten Kabelrollen sieht alles nach Renaturierung aus. Machen wir uns doch nichts vor, der ländliche Raum ist für diese Unternehmen doch sowas von uninteressant weil es da nichts zu verdienen gibt, warum sollte sich tatsächlich irgendjemand Gedanken darum machen wie man Geld zum Fenster rauswirft anstatt dort zu investieren wo es sich lohnt?


da inzwischen fast 1 Jahr seit dem „März 2012“ vergangen ist, frage ich mich, ob jemand weiß, ob etwas aus den Plänen geworden ist, diese Dörfer mit DSL zu versorgen?


@Supertyp,
ich habe seit Oktober 2012 VDSL von Vodafone und bin echt begeistert. Es läuft sehr stabil und die Geschwindigkeit ist atemberaubend.


Gar nichts ist passiert. Mehr als DSL 2.000 von der Telekom gibt es in Gutweiler nicht.


Kommentar schreiben

Dein Kommentar