DSL-News

16 Mbit DSL für Rühstädt, Quitzöbel und Legde – Ab August 2012!

Geschrieben am 14.09.2011, 10:19 Uhr von
DSL-Ausbau Rühstädt Legde Quitzöbel

DSL-Ausbau in Rühstädt, Legde und Quitzöbel

Im Amt Bad Wilsnack-Weisen (Brandenburg) fand nach langem Warten endlich die Vorbereitung für den Ausbau des DSLs statt. Ab August 2012 soll die Telekom ca. 450 Haushalte mit dem schnellen Breitband ausstatten. Bis dahin und bisher surfen die Anwohner von Rühstädt, Quitzöbel und Legde lediglich mit ISDN-Geschwindigkeit. Besonders ärgerlich ist die langsame ISDN-Transferrate auch auf die ansässigen Unternehmer. Gerald Neu (Ordnungsamtsleiter) hatte sich für den Ausbau der Telekom eingesetzt.

Drucken


Weiterhin warten müssen die Ortsteile Grube, Scharleuk, Karthan, Klein Lüben und Sigrön. Für schnelles DSL gab es hier noch keinen Vertrag. Aufgrund von fehlenden Förderungen sei hier noch keine Kooperation mit der Telekom geschlossen worden. Fehlende Landesmittel sollen der Grund dafür sein, dass lediglich Rühstädt, Quitzöbel und Legde 16 Mbit DSL erhalten. Laut Neu sollen in den Ortsteilen einige Gewerbebetreibenden andere Techniken für schnelles Internet (Satelliten-Internet oder Funk-Internet) nutzen. Aufgrund der hohen Kosten ist dies aber keine langfristige Lösung.

Eine andere Möglichkeit für schnelles Dateninternet haben Anwohner in der Nähe der Bahnlinie. Hier soll LTE verfügbar sein. Laut Neu ist dies aber nicht stabil. Ein Ausbau des Netzes per Kabel (DSL) ist unausweislich.

DSL-Abfrage: www.telekom.de; DSL in Legde / Quitzöbel

[Bildquelle: Tele Atlas 2011 / Google Maps ]

Drucken


The following two tabs change content below.

Konstantin Matern

Geschäftsführung & Leitung
Konstantin machte bereits 2003 bis 2007 seine Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG. Heute betreibt er verschiedene Portale im Bereich der Telekommunikation. Auf DSL-Stadt.de schreibt er über verschiedene Themen und setzt sich für den Breitbandausbau (auch auf dem Land) ein.
tag_blue Schlagwörter: Brandenburg, DSL, DSL-Ausbau, Telekom
Kommentar schreiben

Dein Kommentar