Was ist DSL?

DSL ist die Abkürzung für Digital Subsriber Line (auf deutsch: digitaler Teilnehmeranschluss) und bezeichnet einen Standard zur schnellen Übertragung von Daten über Kupferleitungen.

Bis zu 500 Mbit/s sind bei DSL möglich. Dabei muss für einen Breitbandzugang via DSL (ADSL) keine neue Teilnehmeranschlussleitung verlegt werden. Vorhandene Doppelader-Kupferleitungen werden für DSL weiterhin verwendet. Die Frequenz zur Übertragung des DSL-Signals liegt dabei ür der Frequenz von analoger Telefonie.

Was ist DSL? Erklärt von der Deutschen Telekom AG

DSL Varianten

Mit der Zeit wurden unterschiedliche Varianten von DSL- Anschlüssen entwickelt, die immer schnellere DSL-Downloadgeschwindigkeiten erreichten. Diese sind:

  • ADSL - bis zu 8 Mbit/s Download (asymetrisch)
  • ADSL2+ - bis zu 25 Mbit/s Download (asymetrisch)
  • HDSL - bis zu 2,04 Mbit/s Download+Upload (symetrisch)
  • SDSL - bis zu 4 Mbit/s Download+Upload (symetrisch)
  • VDSL und VDSL2 - bis zu 210 Mbit/s Download+Upload (symetrisch)

Maximaler Download-Speed der DSL-Varianten

DSL Geschichte

Den richtigen Durchbruch erreichte DSL nach der Entwicklung des Verfahrens in den 1990ern. Dabei stand DSL zunächst als Begriff für einen Breitbandzugang (ADSL), wurde dann aber vielmehr als Fachbegriff für alle Arten von schnellem Internet genutzt.

ADSL2+ ist Ende 2005 auf den deutschen Markt gekommen und ermöglichte bis zu 25 Mbit/s beim Download. Ein Jahr später kamen noch VDSL und VDSL2 hinzu und ermöglichen uns bis zu 100 Mbit/s vorrangig allerdings in Ballungsgebieten (viele Einwohner => große Städte).

DSL- und Internet-Anbieter in Deutschland

Mit der Zeit sind außer dem ehemaligen Monopolisten Deutsche Telekom andere Anbieter auf den deutschen Markt gekommen. Wir haben die Internet-Tarife und DSL-Tarife bereits bei uns gelistet. Hier die entsprechende Auflistung inkl. der Kundennzahlen.

DSL-Anbieter

Deutsche Telekom (Q3 2010: 11.844.000 Kunden), Vodafone (Q3 2010: 3.472.000 Kunden), United Internet (Q3 2010: 3.280.000 Kunden), Telefonica Germany (mit Alice Q3 2010: 2.445.000 Kunden), Versatel (Q3 2010: 634.100 Kunden), EWE TEL (Sept. 2009: 200.000 Kunden), NetCologne (Sept. 2009: 300.000 Kunden), M-Net (Sept. 2009: 140.000 Kunden)

Kabel-Anbieter

Kabel Deutschland (Sept. 2007: 240.000 Kunden), Unitymedia (Sept. 2007: 240.000 Kunden), Kabel BW (Sept. 2007: 200.000 Kunden), Tele Columbus (Sept. 2007: 200.000 Kunden)

Weiterführende Themen zu "Was ist DSL?":